HMC 7.3.0 installios fehler/error

Wir haben heute versucht auf unserer 8202-E4B über die angeschlossene HMC per ssh das VIOS zu installieren.

Das geht mit dem Befehl “installios” in der ssh Konsole als User hscroot.

Vorher muss man das VIOS Hardwareprofil anlegen und ne logische Partition erstellen.
Wie das geht steht hier: http://pic.dhe.ibm.com/infocenter/powersys/v3r1m5/index.jsp?topic=/iphb1/iphb1createlparp6hmc.htm

Das Problem war jetzt, dass das installios beim anpassen der dhcpd.conf abgeschmiert ist.
Es gab dann folgende Fehlermeldung:

nimol_config MESSAGE: Added "allow bootp;" to the file "/etc/dhcpd.conf"
nimol_config MESSAGE: Added "not authoritative;" to the file "/etc/dhcpd.conf"
nimol_config ERROR: error from command %s is set to %s in the file %s.  It should be %s.\n
error from command DHCPD_INTERFACE
error from command eth0
error from command /etc/sysconfig/dhcpd
error from command eth2
nimol_config MESSAGE: Running undo...
nimol_config MESSAGE: Copied back the original file /etc/xinetd.d/tftp.
Shutting down xinetd:                                                done
Starting INET services. (xinetd)                                     failed
nimol_config WARNING: Failed to restart xinetd.

Irgendwas konnte er in der /etc/dhcpd.conf nicht einfügen.

Da der first Level und second Level Support von IBM gar nix kann, habe ich mich mal selber drangesetzt.

Continue reading “HMC 7.3.0 installios fehler/error”

1.12.2012 Schnoh änd Gloh vom Offroad Forum

Am 1.12. war es wieder so weit.
Das diesjährige Schnoh änd Gloh des offroad forums stand wieder an.

90 Leute, viel Feuer und Glühwein.
Einfach nur Spass mit Freunden ohne offizielles Programm.

Es war schweinekalt, Nachts bis zu -5°C, das war dann etwas unangenehm im Zelt 🙂
Dafür trocken!

Aber was macht man nicht alles fürn bischen Spass 🙂

Extra für diesen Termin hatte wir unsere Jolande fertig gemacht und neu lackiert.
Und die Kiste ging ab wie Sau, hätten wir niemals gedacht.

Sogar das Schlammloch haben wir absolut problemlos mit nur 2-3 anderen mutigen bezwungen.

Und hier die volle Länge:

Perl FTP Script für automatische Dateitransfers

Vor einiger Zeit hab ich mal ein Perl FTP Script geschrieben um diverse FTP Transfers in der Firma zu automatisieren.

Die Verbindungseinstellungen zu den diversen abzuarbeitenden FTP Servern stehen in MySQL Datenbanksätzen und sind so per PHP pflegbar.

Da diese Woche wer nach einer ähnlichen Lösung gefragt hat, ist mir wieder eingefallen, dass ich das Script eigentlich schon damals hab veröffentlichen wollen.

Was das Script macht?

Das Programm dient dazu bestimmte Daten vom lokalen Rechner auf ferne FTP Server zu laden oder bestimmte
Dateien von einem externen FTP Server auf den lokalen Rechner zu holen.
Man kann z.B. angeben dass nur Dateien mit “OFF” am Anfang und “.TXT” am Ende geholt oder geschoben
werden sollen.
Oder man kann nur eine bestimmte Datei holen oder hochladen.
Diese Einstellungen sind in einer MySQL Datenbank abgelegt die vom Programm Satz für Satz abgearbeitet
wird.

Funktionsweise:

  • Alle 10 Minuten läuft ein Cronjob an der das ftpscript2 mit dem Parameter “-m0” startet.
  • Das Script verbindet sich zum MySQL Server und holt sich einen Datensatz.
    Wenn es ein GET Satz ist werden die Routinen zum herunterladen ausgeführt
    Wenn es ein PUT Satz ist werden die Routinen zum hochladen ausgeführt.
  • In den Sätzen stehen alle Einstellungen für den ftp connect drin und auch die Verzeichnisse aus denen
    geladen/heruntergeladen wird.

Wenn man einen bestimmten Satz abarbeiten will geht das mit
$ ftpscript2 –sFASZKE
Wobei man für FASZKE die jeweilige Satzkennung aus der Datenbank angibt.

 

Das Script lief 2-3 Jahre lang problemlos bei uns und hat täglich mehrere hundert Dateien von Kunden und zu Kunden hin übertragen.

Runterladen kann man es inkl. Doku und manpages hier: ftpscript2.zip