Der kleine Paco

Folgende Mail erreichte mich gestern…

Hallo Zusammen,
die Firma Ericsson verteilt Handys….und das gratis übers Internet, um der
Marke Nokia entgegen zu wirken, welche dasselbe macht. Ericsson will sich
damit bekannter machen. Deshalb verteilt das Unternehmen jetzt gratis das
neue WAP-Handy. Alles was zu tun ist, ist diese Mail an acht Leute zu
schicken. In etwa zwei Wochen erhält man dann das Ericsson T 18 . Wenn die
Nachricht an 20 oder mehr Personen verschickt wird, erhält man sogar ein
Ericsson R320 WAP-Phone.
Wichtig: eine Kopie an: xxxx.xxxxxxxxxxx (at) ericsson . com.
Viel Erfolg! WICHTIG: Das ist kein Joke! Das klappt wirklich. Also, macht
Euch ein nettes Geschenk!
Viele Grüße
Anke xxxxxxxxxx
xxxxxxxxxx 115
12346 Bonn

(Namen und Adressen unkenntlich gemacht)

Das hat mich zu folgender Antwort an alle Empfänger der Mail verleitet:

und wenn wir schonmal dabei sind,
spenden wir dem kleinen paco ohne arme, beine und kopf aus südostindien
gleich noch 1 dollar für neue schuhe.

Das kam dann wohl etwas komisch rüber für 90% der Leute denke ich.
Bisher sind die davon ausgegangen, dass dem kleinen Paco geholfen wird.

🙂
Was Martin euch sagen wollte, dass ist eine Falschmeldung (Hoax), siehe
http://www.tu-berlin.de/www/software/hoax/freephonetxt.shtml
Auf der Seite kann man übrigens checken, ob es sich um eine Hoax-Mail
handelt:
http://www.tu-berlin.de/www/software/search.html

Schrieb daraufhin heute morgen ein Bekannter, um das staunen zu mindern.

Jetzt hatte ich heute morgen gute Laune und hab das mal etwas weiter erläutert:

Guten Morgen,

Der Sinn der Sache ist es, der armen Frau Swelung, die jetzt da in Finnland hockt und wahrscheinlich
seit nem Monat emails löscht den Tag zu vermiesen.

Da hat wohl wer schlechten Support bekommen und nen Hass auf die Frau.

Wenn man mal nachdenkt wäre man auch selber drauf gekommen 🙂
Was für einen Vorteil hat die Firma Ericsson davon wenn denen Leute emails schicken?
Son Handy herstellen kostet die sicherlich so um die 100eur
Wenn die das normal im Laden verkaufen kriegen die da 300eur und mehr für.

Wiso sollten die euch son Gerät schenken weil ihr da ne Mail hinschickt?
Die haben da rein gar keinen Vorteil von.
Nur massig Internet Traffic der die extra kostet und zusätzlich noch eine kleine Sekretärin
die jetzt monatelang ihre emailadresse wegschmeissen kann.

Ok, die hätten eure emailadresse.
Können die ja Werbung hinschicken.
Würde das 300eur rausholen?
Ausserdem is das nich gern gesehen, Werbung an Leute zu verschicken die dem nicht zugestimmt haben.

Nächster Akt:
Der kleine Paco aus Südostindien.
Der Arme Junge hat bei einem Tankerunglück beide Arme verloren und seit er Lepra hat, kann er auch nicht mehr laufen.
Wenn Ihr diese Mail weiterleitet spendet ihm [irgendeinerfirma] pro Mail 1ct
http://www.tu-berlin.de/www/software/hoax/brian.shtml
Da.
Alles scheisse.

Wenn die Firma dem kleinen Paco direkt mal nen tausender zustecken würde, und das gross
rumposaunen würd auf der Website, wäre das viel effektiver.
Was ist wenn jetzt keiner Bock hat die Mail weiterzuleiten?
Weil wir dekadenten Europäer keine lust haben auf Spendenaktionen?
Verreckt dann der kleine Paco der hilfesuchend seine Fühler ausgestreckt hat in Richtung [irgendeinerfirma]?
Was wär den das fürn Marketing?
“Hey, haste gehört? Die und die haben den kleinen Paco sterben lassen, weil die Leute keinen Bock hatten auf Mail weiterleiten”

So.
Wenn ihr das nächste mal so ne Mail bekommt.
Einfach löschen.

Sorry für meinen Umgangston, aber ich predige das seit Jahren hier und nie hört einer auf mich.

mfg
Martin

Das sollte jetzt wohl alle klüger gemacht haben…

Leave a Reply